Sanierung / Renovierung

Sanierung / Renovierung

Unter einer Sanierung versteht man im Bauwesen die baulich, technische Wiederherstellung oder Modernisierung eines Bauwerks, um Mängel zu beseitigen oder den Wohn- und Lebensstandard zu erhöhen. Um vorhandene Mängel festzustellen, muss eine Voruntersuchung in Form eines Gutachtens durchgeführt werden, aus der die Schadensursache, das Schadensbild sowie die vorgesehenen Sanierungsmaßnahmen hervorgehen. Ziel ist die Wiederherstellung des standsicheren und zweckbestimmt nutzbaren Zustands.

Eine Sanierung geht über die Instandhaltung und Instandsetzung hinaus und schließt oft die Modernisierung ein, die auch Nutzungsanpassungen und erhebliche Eingriffe in die Bausubstanz erforderlich machen können.

Als Renovierung bezeichnet man Maßnahmen zur Instandsetzung von Bauwerken. Schäden aufgrund von Abnutzung durch den gewöhnlichen Gebrauch werden so beseitigt und der ursprüngliche Zustand wiederhergestellt.

Im Mietrecht ist Renovierung ein Synonym für Schönheitsreparaturen (Tapezieren, Streichen), die per Mietvertrag meist auf den Mieter abgewälzt werden, was bei Instandsetzungsarbeiten (Reparaturen) nicht zulässig ist (Ausnahme: Kleinreparaturen).

Wegen der umfassenden Zielsetzung erstrecken sich die Arbeiten meistens auf viele verschiedene Gewerke wie Fassadenbau (besonders Wärmedämmung), Putzerarbeiten, Mauerwerks- und Betoninstandsetzung, Trockenlegung, Zimmererarbeiten, Dachdeckerarbeiten, Klempnerarbeiten, Installateurarbeiten, Fliesenlegerarbeiten, Elektroinstallationsarbeiten, Fensterbau, Innenausbau, Malerarbeiten.

Nutzen Sie die Gelegenheit als Besitzer einer Altbauimmobilie bei einer anstehenden Modernisierung dazu, Ihr Haus den heutigen Wohnvorstellungen anzupassen und zugleich auf einen zeitgemäßen energetischen Standard zu bringen.

Denn die Nebenkostenabrechnungen vieler Wohnungen werden in wenigen Jahren den Rang einer Zweitmiete einnehmen.
So rechnet sich Ihre Investition in überschaubarer Zeit und Sie wohnen in einem Haus, dass Ihren Wünschen entspricht – und das in Ihrem gewohnten sozialen Umfeld und mit gewachsenem Garten. Für eine fundierte und alles umfassende Entscheidung bieten wir Ihnen unsere Unterstützung an: Wo ist Ihr Geld sinnvoll eingesetzt?

Gefragt sind hier insbesondere Bauweisen und Baumaterialien, die sich möglichst ohne großen Aufwand in die bestehende Bausubstanz einfügen lassen und somit eine gelungene Integration von alt und neu schaffen.

Und schließlich: Hausbesitzer, die sich zur Rundumerneuerung ihrer Immobilie mit Holz entscheiden, können außen wie innen die Handwerksarbeiten schnell abschließen. Denn das Bauen mit Holz gehört zu den Trockenbauweisen und das steht für kurze Bauzeiten. Ein durchaus bedeutender Aspekt, wenn das Haus während der Modernisierung bewohnt bleiben soll.

Für weitere Fragen stehen wir ihnen gerne zur Verfügung.